Was ist EM? ((Version Maja))

Die Abkürzung EM steht für Effektive Mikroorganismen und bezeichnet eine bestimmte Mischung von aeroben und anaeroben Bakterien, die Mitte der 1980er Jahre in Japan von Professor Teruo Higa entwickelt wurde.

Bei der Herstellung von EM werden über 80 verschiedenen Mikrobenarten verwendet, dazu gehören Milchsäurebakterien, Hefen und Photosynthese–Bakterien. Alle verwendeten Mikroorganismen haben ihren Ursprung in der Natur und sind frei von Gentechnik.

Die EM Mischung schafft ein positives Mikroklima, unterstützt regenerative Prozesse und unterdrückt fäulnisbildende Bakterien. Seit über 30 Jahren wird EM auf der ganzen Welt erfolgreich in den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt, Industrie und Haushalt für verschieden Zwecke eingesetzt.

Effektive Mikroorganismen können überall dort eingesetzt werden, wo mit organischen Materialen gearbeitet wird, z.B. in Haus und Garten, bei der Reinigung, bei der Pflege von Biotopen und Badeteichen, in der Fischzucht, in der Viehzucht, im Ackerbau, in Güllegruben, in Abfallanlagen, Kompostplätzen, in Kläranlagen oder auf Klärschlammdeponien.

Was EM bewirken:

  • EM beschleunigen die Umsetzung organischer Materialien und verhindern Fäulnis

  • EM reinigen Wasser

  • EM beseitigen schlechte Gerüche

  • EM beleben den Boden und erhöhen die Aktivität der Bodenlebewesen

  • EM verbessern die Erwärmung im Frühjahr und die Speicherkapazität des Bodens

  • EM verringern die Keimdauer von Pflanzen und fördern die Wurzelbildung

Bei der Herstellung unserer Reinigungsmittel setzen wir auf die starke Reinigungskraft von Effektiven Mikroorganismen.

Hier erfahren Sie, wie unsere EM Kraft Reinigungsmittel funktionieren:
Warum Sie bei der Reinigung auf Effektive Mikroorganismen setzen sollten.

 

|Ohne Mikroorganismen gäbe es kein Leben auf der Erde: Sie erhalten die Stoffkreisläufe der Natur aufrecht und sind ein wesentlicher Bestandteil des Ökosystems.

Wir Menschen nutzen die winzigen Helfer seit hunderten von Jahren zum Beispiel bei der Fermentation von Joghurt oder Käse. In jüngerer Zeit werden sie beispielsweise auch bei der Herstellung von 
Antibiotika eingesetzt.|